Unsere Shirts kosten ja auch nur ein „paar“ Euro, es kommt halt auf den Bedarf an!


Sollte es einen Preisunterschied geben, so ergibt sich dieser aus der Drucktechnik oder zu Lasten der Flexibilität (Mindestmengen) und/oder der Qualität.

Auch fehlende Beratung und Grafik-Service können Gründe für niedrige Preise sein.


Wir bieten unseren Standard nach folgendem Druckverfahren an:

T-Shirt-Digital-Direktdruck: Die Farbe wird direkt auf das Shirt gedruckt. Es sind Motive (Logos, Wappen, Fotos,..) bis zu einer Auflösung von 2.800dpi und einer Größe von bis zu 30 x 40 Zentimeter möglich.

An die Farben sind fast keine Grenzen gesetzt!


Sollte es etwas persönlicher werden, nutzen wir folgendes Druckverfahren:

Digital-T-Shirt-Flexdruck: Die Farbe wird auf eine Flexfolie gedruckt und mit einer Transferpresse und großem Druck aufgepresst.

Eignet sich hervorragend für Einzelstücke, bzw. personalisierte T-Shirts.

Je nach Größe und Anzahl der Motive auf einem Shirt errechnet sich der Preis.


Siebdruck in Einzelherstellung:

Transfer-Druck: Um das Risiko von "Ladenhütern" oder falsch kalkulierter Größen zu beschränken, bieten wir bei geplanten größeren Mengen dieses Verfahren an.

Das Motiv wird im Siebdruck-Verfahren auf eine Folie gedruckt und anschließend bei Bedarf auf das Shirt gedruckt.

Dieses Verfahren eignet sich bei gleichbleibenden Logos/Motiven in größerer Stückzahl (einfarbige Motive = 100 Stück / mehrfarbige = 100 Stück).

Für den Siebdruck ist die Herstellung von Sieben erforderlich, so dass sich dieses günstigere Verfahren nur lohnt, wenn man eine gewisse Auflage realisieren möchte.


Mit allen vorgenannten Verfahren sind wir von T-Shirt-Größen und –Farben unabhängig und können diese von Stück zu Stück variierend bedarfsgerecht liefern.


So bekommen wir die Überleitung zu den günstigeren Shirts.

Wenn man den Siebdruck nicht über den Umweg einer Folie macht, sondern direkt auf das Textil, so kann man den Prozess mit dem manuellen Aufdruck der Transferpresse sparen.

Aufgrund der zu erstellenden Siebe lohnt es sich aber erst ab ca. 50 T-Shirts.

Ohne den Umweg über die Transfer-Folie, muss man allerdings bei der Bestellung bereits Farben und Größen der T-Shirts vorgeben.

Das erhöht das Risiko von hohen Lagerbeständen und macht eine Vorfinanzierung der kompletten Shirts erforderlich!

Wenn man seine Kunden bereits kennt, Erfahrung und Mittel zur Vorfinanzierung hat, ist dies der richtige Weg um die Druckkosten zu reduzieren und Mengenrabatte zu sichern.


Weiterhin gibt es Unterschiede in der Qualität der Textilien. Wir wollen gewährleisten, dass die Nähte der Shirts sich nach der 1. Wäsche auch noch übereinander legen lassen. Und aus Respekt vor den Herstellern ist uns ein fairer Handel sehr wichtig, daher verwenden wir nur Shirts von Anbietern, die mindestens mit den Zertifikaten „Ökotex Standard 100“ und "Fair wear foundation" ausgestattet sind. Wir bieten unsere Artikel in drei Qualitäten an:

- gute Qualität (Gildan)

- Premium Qualität (SOL´s und B&C)

- Bio-Qualität (Neutral)

Wir erweitern unser Portfolio regelmäßig nach Bedarf und entsprechender Qualitätskontrolle!


Wir haben nicht den Anspruch der billigste Shop zu sein.


Wir wollen hohe Qualität mit einer zum Kunden passenden Flexibilität liefern.